Maria im Moor

die ehemalige katholische Kapelle im Großen Moor

Abb. 11: Aufnahme vom 11. April 1945 aus der Luftbilddatenbank Dr. Carls GmbH, 2021

Radweg zum Hören
Lassen Sie sich diese Informationstafel vorlesen.

Sprecherin: Oratlas - Online Vorleseprogramm   -   Schnitt: Jörg Thaden


Aufnahme vom 11. April 1945 aus der Luftbilddatenbank Dr. Carls GmbH, 2021
Aufnahme vom 11. April 1945 aus der Luftbilddatenbank Dr. Carls GmbH, 2021

Luftaufnahme vom 11. April 2945. Die Kapelle befand sich in der Mitte des Bildes, rechts unterhalb der oberen beiden dunkleren Abtorfungsfelder. Die Felder sind von kleinen Gräben umzogen. Unten verläuft der Knüppeldamm und links der Weg zum ehemaligen Arnoldshof.


Luftaufnahme vom 12. Februar 2022, Jörg Thaden
Luftaufnahme vom 12. Februar 2022, Jörg Thaden

In der Luftaufnahme von 2022 sind die Gräben der alten Abtorfungsfelder noch genauso zu erkennen wie vor 77 Jahren. Dadurch lässt sich die ehemalige Position der Kapelle sehr gut wiederfinden. Vor Ort sind aber keine Spuren mehr zu finden. Die zwischen der Position der ehemaligen Kapelle und des Knüppeldamms, der heutigen Kreisstraße 31, befinden sich zwei verfallene Gebäude, die aber mit der Kapelle nichts zu tun haben. Sie wurden nach 1945 gebaut. Ein ehemaliger Bewohner dieser Baracke kann sich an das verfallene Gebäude der Kapelle erinnern.