Die geografische Mitte der Gemeinde Sassenburg

und der wegweisende Schilderbaum

Am 3. Juli 2022 um 10 Uhr findet die offizielle Eröffnung des Freizeitradwegenetzes der Gemeinde Sassenburg statt.
Schilderbaum nahe der geografischen Mitte der Gemeinde Sassenburg (Jörg Thaden, Westerbeck, 2021)
Schilderbaum nahe der geografischen Mitte der Gemeinde Sassenburg (Jörg Thaden, Westerbeck, 2021)

Radweg zum Hören
Lassen Sie sich diese Informationstafel vorlesen.

Sprecherin: Oratlas - Online Vorleseprogramm   -   Schnitt: Jörg Thaden


Die Luftlinienentfernungen und die Peilungen (Winkelangaben) wurden mittels der Internetseite https://www.luftlinie.org/ berechnen.


Geografische Mitte der Gemeinde Sassenburg

Der Storch, hier als Symbol für die Luftlinienentfernungen, ist in der Lage, Entfernungen bis 20.000 km im Jahr zurück zu legen. In der Gemeinde Sassenburg befinden sich Stand 2021 insgesamt zehn Storchennester, wovon aber nicht alle bisher besiedelt wurden.

185 Kilometer bis Berlin, Bundeshauptstadt.

Berlin wurde erstmals 1244 urkundlich erwähnt, der heutige Stadtteil Kölln aber bereits 1237. Die Stadt ist mit fast 3,7 Mio. Einwohnern die bevölkerungsreichste sowie mit 892 km² die flächengrößte Stadt Deutschlands und der EU. Sie war Residenz- und Hauptstadt der Mark Brandenburg, des Königreichs Preußen und Deutschlands. Nach 1945 war Ost-Berlin Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik. Im Jahre 1990 wurde sie wieder gesamtdeutsche Hauptstadt.

64 Kilometer bis Hannover, Landeshauptstadt.

Hannover wurde 1150 erstmals erwähnt. Vom 13. Jahrhundert bis etwa 1620 galt sie als Hansestadt und seit 1875 darf sie sich als Großstadt bezeichnen. Durch das Binnen-schifffahrtsnetz, zu dem der Mittellandkanal und der Elbe-Seitenkanal gehören, ist Hannover mit Sassenburg verbunden. Hannover war ab 1636 welfische Residenzstadt, von 1692 an Residenz Kurhannovers, ab 1814 Hauptstadt des Königreichs Hannover, nach dessen Annexion durch Preußen von 1866 an Provinzhauptstadt der Provinz Hannover und nach Auflösung Preußens im August 1946 wurde sie Hauptstadt des Landes Hannover. Seit November 1946 ist sie Landeshauptstadt von Niedersachsen.

81 Kilometer bis zum Brocken, höchster Berg Norddeutschlands.

Der Brocken ist mit 1.142 m ü. NHN der höchste Berg Norddeutschlands und des Mittelgebirges Harz. Im Volksmund wird er auch Blocksberg genannt. Es gibt mehrere Stellen in unserem Gemeindegebiet, von denen der Brocken bei gutem Wetter zu sehen ist.

472 Kilometer bis Brüssel, Hauptsitz der Europäischen Union.

Brüssel wurde 996 erstmals urkundlich erwähnt und erhielt 1229 das Stadtrecht. Sie ist eine von 19 Gemeinden der Region Brüssel-Hauptstadt. In der Stadt befindet sich der Hauptsitz der Europäischen Union. Die Gemeinde Sassenburg ist in den 27 EU-Staaten eine von mehr als 283.589 Kommunen.

428 Kilometer bis Stare Wierzchowo, bis 1945 Sassenburg.

Das Dorf Stare Wierzchowo in Polen trug bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges den Namen Sassenburg. Gegründet wurde es 1579. Heute zählt der an einem See gelegene Ort mit 140 Personen nur noch 1/4 der Bevölkerung wie im Jahr 1910.

324 Kilometer bis Chlebowo, bis 1945 Sassenburg.

Der Ort Chlebowo im heutigen Polen trug bis 1945 den Namen Sassenburg. Sassenburg war die deutsche Ansiedlung neben dem älteren pommerschen Rossow. Höchstwahrscheinlich wurde Sassenburg im Mittelalter gegründet, als die pommerschen Herzöge im 12. und 13. Jahrhundert Siedler aus dem Westen des Deutschen Reiches in ihr Land riefen. Der Ortsname (mundartlich: Sassehoge) legt die Vermutung nahe, dass die Siedler aus dem Amtsbereich des Ortes Sassenhagen (mundartlich: Sassehoge), Kreis Schaumburg, kamen.

229 Kilometer bis Hohenleipisch, Partnergemeinde.

1210 wurde Hohenleipisch, damals Lubs genannt, urkundlich erstmalig erwähnt. Der Ort liegt im Hügelland rechts des Flusses Schwarze Elster (Nebenfluss der Elbe) und ist von allen Seiten nur bergauf zu erreichen. In nördlicher Richtung befinden sich ausgedehnte Heide- und Waldgebiete. Die Gegend um den Ort ist die größte Streuobstregion Brandenburgs. Seit 1990 besteht die Partnerschaft mit der Gemeinde Sassenburg sowie der Feuerwehr Hohenleipisch und Neudorf-Platendorf.

58 Kilometer bis Vissum, Partnerschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Stüde.

Am 14. August 1289 wurde Vissum als villa Vissim erstmals urkundlich erwähnt, als Arnold von Bodenstede seine Tochter für das Kloster Arendsee mit Hebungen (Erhebung von Steuern) aus Vissum und Rademin ausstattete. Der Ort Vissum liegt 13 km östlich von Salzwedel in der Altmark. Die Feuerwehren von Vissum und Stüde pflegen seit dem Jahr 2000 eine Partnerschaft.

29 Kilometer bis Neuferchau, Partnerschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Westerbeck.

Das Dorf wird im Jahre 1472 erstmals urkundlich erwähnt, war aber dort bereits wüst, also nicht mehr besiedelt, was auch noch bis zum Ende des 17. Jahrhunderts der Fall war. 1697 begann die Neugründung mit dem Bau eines Hauses, dem weitere folgten. Neuferchau liegt in der Altmark nahe Klötze am Nordrand des Naturparks Drömling. Die Feuerwehren von Neuferchau und von Westerbeck pflegen seit Mai 1992 eine freundschaftliche Partnerschaft.

6.216 Kilometer bis New York, flächenmäßig größte Region.

Die Stadt New York ist mit 8,3 Mio. Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Metropolregion New York ist mit 12.093 km² flächenmäßig die größte der Welt. 1524 und 1609 wurde die Gegend des heutigen New Yorks erforscht. Ab 1610 siedelten niederländische Kaufleute an der Südspitze der Insel Manna-Hatta. Der Legende nach wurde den Einheimischen, wahrscheinlich Lenni-Lenape-Indianern, die Insel für Waren im Wert von 60 Gulden abgekauft. Die Siedlung erhielt den Namen Nieuw Amsterdam, bis sie 1664 von den Briten erobert wurde und die Stadt den seither gültigen Namen bekam.

162 Kilometer bis Röbel/Müritz, Partnerschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Triangel.

Röbel/Müritz ist eine Kleinstadt im Südwesten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern am Westufer der Müritz. Urkundlich erwähnt wird der Name erstmals im Jahr 1227. Altröbel entstand bereits im 10. Jahrhundert als suburbane Siedlung und erhielt 1226 das Schweriner Stadtrecht. Röbel ist ein staatlich anerkannter Erholungsort. Seit 1990 besteht eine Partnerschaft zwischen den Feuerwehren von Röbel/Müritz und Triangel.

15.380 Kilometer bis zum Südpol, geografisch.

Der geografische Südpol ist der südlichste Punkt der Erde. Er befindet sich auf dem antarktischen Kontinent. Die ersten Menschen erreichten ihn am 14. Dezember 1911. Der Südpol befindet sich auf ungefähr 3.000 m Höhe. 2018 wurde der bisherige Kälterekord von -98,6 °C gemessen. Das Klima dort zählt zu den kältesten der Erde. Dies liegt neben der Höhe auch daran, dass sich der Südpol inmitten einer kontinentalen Landmasse befindet. Die höchste bisher gemessene Temperatur lag bei -12 °C an Weihnachten 2011.

9.041 Kilometer bis Tokio, einwohnerreichste Region.

Die Stadtgeschichte beginnt im Jahr 1446 mit dem Bau der Burg Edo. Im administrativen Sinn existiert seit 1943 keine Stadt Tokio mehr. Das Stadtgebiet besteht aus 23 Bezirken, in denen zusammen über 9 Mio. Menschen leben und von weiteren Millionenstädten und der Tama-Region umgeben ist, die zusammen die Metropolregion Tokio bilden. In ihr lebten im April 2020 insgesamt 37,977 Mio. Menschen. Das Ballungsgebiet um Tokio bildet die größte Metropolregion der Welt.

16.809 Kilometer bis Point Nemo, der einsamste Ort.

Der Pazifische Pol der Unzugänglichkeit, auch Point Nemo oder Wasserpol genannt, befindet sich bei den Koordinaten 48° 52′ 31,75″ Süd, 123° 23′ 33,07″ West und ist die Stelle auf der Erdoberfläche, die am weitesten von Festländern und Inseln entfernt ist. Er befindet sich im südlichen Pazifik, 2.688 km vom nächstliegenden Land entfernt. Dieser Pol wird auch als Raumschiff-Friedhof genutzt. So wurden zum Beispiel unbemannte Kapseln nach der Rückkehr von der Raumstation ISS und die Mir zum kontrollierten Absturz über dieser Stelle gebracht.

4.635 Kilometer bis zum Nordpol, geografisch.

Der geografische Nordpol ist der nördlichste Punkt der Erde. Er liegt auf der Nordamerikanischen Platte, jedoch nicht auf Festland, sondern auf einer 4 m dicken schwimmenden Eisdecke (im Jahre 2007). Darunter liegt das Nordpolarmeer, welches an jener Stelle 4.261 m tief ist. Langfristig verlagert sich die Erdachse und damit der Nordpol. Dieses ist auf das beschleunigte Abschmelzen der Eisdecken und Berggletscher und dem damit verbundenen Anstieg des Meeresspiegels zurückzuführen.

469 Meter bis zur geografischen Mitte der Gemeinde Sassenburg.

Der geografische Mittelpunkt der heutigen Gemeinde Sassenburg befindet sich 469 m von hier entfernt auf einem privaten Acker. Seine Koordinaten errechnen sich aus den Mittelwerten der nördlichsten und südlichsten, sowie der östlichsten und westlichsten Punkte nach WGS 84: 52° 31' 50" Nord, 10° 38' 27" Ost. Er befindet sich auf knapp 57 m ü. NHN.

259 Kilometer bis Helgoland, Nordseeinsel in der Deutschen Bucht.

Helgoland wird oft als Hochseeinsel bezeichnet, obwohl sie sich aus geografischer Sicht nicht auf Hoher See befindet. Sie ist Teil des Schelfs, dem Festlandsockel. Die Nordseeinsel befindet sich 48,5 km vom Festland entfernt und gehört seit 1890 zum deutschen Staatsgebiet. Von 1807 bis 1890 war Helgoland eine Britische Kronkolonie.

 

Neben den oben beschriebenen Orten gibt es aber noch weitere Verbundenheiten mit der Gemeinde Sassenburg, zumindest namentlich:

 

Auf dem Höhenzug Schecken bei Hameln ist der Wall der frühmittelalterlichen Fliehburg namens Sassenburg zu finden. Sie wird der Zeit des 9. bis 11. Jahrhunderts zugeordnet. Die Sassenburgstraße gibt es nicht nur hier in der Gemeinde bei Stüde, sondern auch in der Partnergemeinde Hohenleipisch. In Hamburg ist im Stadtteil Rahlstedt der Sassenburger Weg zu finden. Sassenburg gibt es auch in Herne nahe Bochum als Spielstraße.

 

Wenn an dieser Stelle einmal durch die Erde gebohrt wird, kann nach 12.742 km das Sonnenlicht wieder erblickt werden. Es wäre dort aber menschlich sehr einsam, weil die Stelle sich 1.616 km südöstlich von Neuseeland im Pazifischen Ozean befindet.

 

Zum Mond beträgt die Entfernung von der Erde im Mittel 384.400 km, zur Sonne sind es Anfang Januar nur 147 und Anfang Juli etwa 152 Mio. km. Wenn mit Lichtgeschwindigkeit geflogen werden könnte, würden nur 8 Minuten und 17 beziehungsweise 45 Sekunden benötigt werden. Zum Mittelpunkt der Erde ist es dagegen nur ein Katzensprung von 6.371 km, bleibt aber auch für den Menschen unerreichbar.


Abbildungen / Quellen

Textinformationen: https://de.wikipedia.org/wiki/... ...Berlin, ...Hannover, ...Brüssel, ...Brocken, ...Stare_Wierzchowo, ...Hohenleipisch, ...Neuferchau, ...Vissum, ...New_York_City, ...Röbel/Müritz, ...Tokio, ...Südpol, ...Nordpol, ...Pol_der_Unzugänglichkeit#Nemo, ...Helgoland, ...Sassenburg_(Schecken), Letzter Zugriff: 21.03.2021; Chlebowo: http://www.saatzig.de/sassenburg.html, Letzter Zugriff: 21.03.2021