Allertalbahn

Trasse der ehemaligen Eisenbahnverbindung von Verden über Celle nach Gifhorn (Unter- und Oberallertalbahn)

Die Allertalbahn war eine Eisenbahnstrecke mit regionaler Bedeutung in Niedersachsen. Sie verlief entlang des Flusses Aller und verband Gifhorn über Celle mit Verden.

Abbildung 1 (Quelle: © OpenStreetMap-Mitwirkende, www.openstreetmap.org, Letzter Zugriff: 19.07.2017)
Abbildung 1 (Quelle: © OpenStreetMap-Mitwirkende, www.openstreetmap.org, Letzter Zugriff: 19.07.2017)

Bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts gab es Bestrebungen das Allertal für eine Bahnverbindung zwischen Bremen und Hannover zu nutzen. Nach der erzwungenen Eingliederung des Königreiches Hannover durch Preußen im Jahr 1866 wurden diese Pläne konkretisiert und durch Planungen einer Verbindung von Bremen nach Magdeburg vorangetrieben.

 

Der Streckenabschnitt von Verden nach Celle (Unterallertalbahn) wurde nach und nach in den Jahren 1903 bis 1905 eröffnet. Die Fertigstellung des östlichen Teils von Celle nach Gifhorn (Oberallertalbahn) folgte 1913. In diesem östlichen Abschnitt wurde der Personenverkehr am 27. September 1981 eingestellt. Der Güterverkehr von Gifhorn Stadt nach Gamsen-Kästorf wurde noch bis zum 1. März 1983 betrieben, zwischen Celle und Müden-Diekhorst (Flettmar) bis Mai 1993. Von der ehemaligen Eisenbahnlinie ist bis auf einige Brückenbauten, kaum noch etwas vorhanden. Die Strecke wurde größtenteils zurückgebaut.

Abbildung 2 (Quelle: Albert Ohlms, Müden)
Abbildung 2 (Quelle: Albert Ohlms, Müden)

Das Bild 2 wurde bei einer Mitfahrt aufgenommen und zeigt die Brücke über die Alte Ise. Im Hintergrund sind auch die Andreaskreuze des Überganges zu erkennen, an dem dieser Geschichtspfad im weiteren Verlauf entlangführt. Ganz am Ende ist eine Lichtung zu erkennen. Dort befindet sich Ihr aktueller Standpunkt.

Abbildung 3 (Quelle: Herr Lauterbach, Müden)
Abbildung 3 (Quelle: Herr Lauterbach, Müden)

Das Bild 3 zeigt die Brücke über die Alte Ise aus südlicher Sicht.

Abbildung 4 (Quelle: Von Stefan K-50678 - eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16097720 Die Allertalbahn in Gifhorn Stadt (26. September 1981))
Abbildung 4 (Quelle: Von Stefan K-50678 - eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16097720 Die Allertalbahn in Gifhorn Stadt (26. September 1981))

Bild 4 zeigt den Schienenbus VT 95 im Bahnhof Gifhorn Stadt am 26. September 1981. Er wurde von der Waggonfabrik Uerdingen entwickelt und in den 1950er Jahren auf dieser Trasse eingeführt. Dieser fuhr bis zum Schluss am 27. September 1981 auf der Oberallertal-Trasse.

 

Die Dieseltriebwagen waren schneller als die zuvor eingesetzten Dampflok-Züge, womit sich die Fahrzeit von Gifhorn nach Celle um 10 Minuten verringerte.

Figure 5 (source: Ralf Schwarz, Rednitzhembach, 1981)
Figure 5 (source: Ralf Schwarz, Rednitzhembach, 1981)

Bild 5 zeigt die noch vorhandene Allertalbahn-Trasse im Forstgebiet Dragen unmittelbar vor der Kreuzung mit der Bundesstraße 188. Ab dieser Stelle verlief die Trasse parallel zur Bahnstrecke Gifhorn - Wieren (bei Uelzen).

 

Text: Bernhard Kracht, Stüde und Jörg Thaden, Westerbeck


Radweg zum Hören
Lassen Sie sich diese Informationstafel vorlesen.

Sprecherin: Oratlas - Online Vorleseprogramm   -   Schnitt: Jörg Thaden


Geschichte im Dragen


Verlauf der Eisenbahntrasse der ehemaligen Allertalbahn durch den Dragen
Verlauf der Eisenbahntrasse der ehemaligen Allertalbahn durch den Dragen
Verlauf der Eisenbahntrasse der ehemaligen Allertalbahn über die Alte Ise, die Ise und durch Gamsen
Verlauf der Eisenbahntrasse der ehemaligen Allertalbahn über die Alte Ise, die Ise und durch Gamsen

Quelle der Luftaufnahmen: Erik Priebe, Gifhorn, 2017